Über mich

 

Nach Eröffnung meiner Praxis für Allgemeinmedizin 1979 erkannte ich bald den Therapienotstand vor allem für chronische und psychosomatische Krankheiten. Ich hatte keine Antwort auf Erkrankungen wie Neurodermitis, wiederkehrende Infekte im Kleinkindesalter, chronisch-rezidivierende Harnwegsinfekte, Panikattacken, usw. So suchte ich nach einem anderen Weg.
Die damals angebotenen Homöopathiekurse, die ich ab 1984 besuchte, erfüllten meine Erwartungen an eine komplementär medizinische Methode nicht; erst als ich Dr. Alf Geukens 1988 kennenlernte, war ich sicher, den richtigen Weg – den der klassischen Homöopathie – für mich gefunden zu haben.

Ohne den schulmedizinischen Alltag je zu verlassen, arbeite ich seit 1994 fast ausschließlich homöopathisch.
Von 1998 bis 2012 war ich im Vorstand der Österreichischen Gesellschaft für Homöopathische Medizin (ÖGHM) zunächst  Schriftführerin, dann Vizepräsidentin, ab 2006 Präsidentin der ÖGHM.
2003 Organisation des Liga Kongresses in Graz.
Von 1999 bis 2016 unterrichtete ich leidenschaftlich im Referententeam der ÖGHM.
Ich bin verheiratet, wir haben zwei Töchter/Schwiegersöhne und vier Enkelkinder (siehe Galerie).

 

Gloria Kozel, MD, general practitioner in Graz since 1979 began her study of homeopathy in 1988. Since 1994 she has been working intensively in her own practice as a homeopathic family doctor, treating acute cases as well as chronic diseases.
From 1998 – 2012 she has been a managing member of the board of the Austrian Homeopathic Society, finally as president.
In 2003, she was the lead organizer and director of the International Homeopathic congress in Graz.
Gloria Kozel has led many training seminars in homeopathic medicine until 2016.
She is married; they have two daughters, in-laws and four grandchildren – to see in: gallery.